Sachkundelehrgang Endoskopfamilie 3

Lehrgangsbeginn: Zum 1. eines jeden Quartals
Online-Selbstlernphase:
 Von der Freischaltung bis zum gewählten Abschluss-Meeting
Online-Präsenzphase:
 Je nach gewähltem Abschluss-Meeting

Zielgruppe

Medizinisches Personal, das auf der Station Sonden und Endoskope anwendet und aufbereitet!

  • Gesetzeskonforme Aufbereitung auf der Station
  • Sicherheit bei Begehungen – von Behörden gefordert
  • Fortbildung im Beruf

Sonden- und Endoskopaufbereitung auf der Station – die vergessenen Kolleginnen und Kollegen

Auf verschiedenen Stationen einer Klinik bereiten Mitarbeiter Endoskope auf. Häufig zum Beispiel auf Intensivstationen, in der Anästhesie, Gynäkologie, Urologie, Pneumologie oder im Herzkatheterlabor (HKL). Hierbei handelt es sich um Endoskope der Familie 3*, wie zum Beispiel flexible Bronchoskope, Zystoskope, Laryngoskope und sämtliche Sonden (Vaginal-, Rektal-, TEE-Sonden). Auch diese Mitarbeiter müssen geschult und sachkundig sein!

* Definition der Endoskopfamilie 3:
Endoskope mit bis zu 2 Kanälen, ohne Kanal im Versorgungsschlauch

Gesetzliche Grundlagen

Der Gesetzgeber fordert auch hier eine entsprechende Schulung zum Nachweis der Sachkenntnis. Nur so kann eine korrekte Aufbereitung im Sinne der Patientensicherheit vermutet werden. Die Einsicht dieser Nachweise rückt dabei verstärkt in den Fokus der kontrollierenden Behörden, so dass in vielen Häusern Handlungsbedarf besteht.

Personalmangel, Kostendruck und Organisationsaufwand stellen die Abteilung vor große Probleme. Awenja bietet eine nachhaltige, abteilungsfreundliche und kostengünstige Alternative, um die Vorgaben zu erfüllen. Nachhaltig – kostengünstig – frei planbar!

28.03.2024 | 14.30 – 17.45 Uhr | Zoom-Meeting
27.06.2024 | 14.30 – 17.45 Uhr | Zoom-Meeting
26.09.2024 | 14.30 – 17.45 Uhr | Zoom-Meeting
12.12.2024 | 14.30 – 17.45 Uhr | Zoom-Meeting

Fortbildung gemäß Curriculum des Sachkundelehrgangs Endoskopfamilie 3. Der Abschluss mit Zertifikat erfüllt die gesetzlichen Anforderungen gemäß § 5 und § 8 der Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV) sowie der KRINKO-BfArM-Empfehlung zur Aufbereitung von flexiblen Endoskopen der Endoskopfamilie 3 sowie Ultraschallsonden.

Die Durchführung des Sachkundelehrgangs erfolgt im modernen Blended-Learning-Verfahren mittels E-Learning und einem Online-Abschluss-Meeting. Die Teilnehmer lernen über einen längeren Zeitraum sehr nachhaltig und frei planbar, so dass sie auch während der Fortbildung in der Abteilung zur Verfügung stehen!

20 Unterrichtseinheiten gesamt (entsprechen 2,5 Tagen)

Der Lehrgang beginnt jeweils zum 1. eines jeden Quartals und dauert je nach gewähltem Abschluss-Meeting bis zu 9 Monate.

Die Freischaltung zur E-Learning-Plattform erfolgt kurzfristig nach der Anmeldung, so dass bereits vor dem Lehrgangs- bzw. Quartalsbeginn mit dem E-Learning begonnen werden kann.

Teil 1: E-Learning (16 Unterrichtseinheiten)
Die 16 Unterrichtseinheiten werden eigenständig bis zum Online-Abschluss-Meeting absolviert.

Teil 2: Online-Abschluss-Meeting (4 Unterrichtseinheiten)
Wiederholung und Vertiefung der Inhalte, Austausch, Multiple-Choice-Abschlussprüfung

Für die Teilnahme am Abschluss-Meeting stehen den Lehrgangs-Teilnehmern während der Laufzeit verschiedene Termine zur Auswahl (siehe oben).

Die Lehrgangszertifikate zum Nachweis der Sachkenntnis werden nach bestandener Prüfung im Abschluss-Meeting per Post verschickt.

Fachliche Voraussetzungen

Nachweis einer abgeschlossenen medizinischen Berufsausbildung oder der erfolgreichen Teilnahme am Fachkundelehrgang 1

Technische Voraussetzungen

Internetfähiges Gerät mit Kamera, Tonausgabe, mindestens 10“ Displaygröße
Optimal: Laptop oder PC / iMac

Lernportal
Zoom-Meeting

Lehrgangs-Zertifikat
Zugang zur E-Learning-Plattform bis 3 Monate nach dem Abschlusstag

Einführung
Grundlagen der Mikrobiologie
Hygiene in Einrichtungen des Gesundheitswesens
Aufbau und Schadensprävention von flexiblen Endoskopen und Zubehör
Grundlagen der Dekontamination
Praxisrelevante rechtliche Rahmenbedingungen
Verpackung, Transport und Lagerung
Anforderung an den Arbeitsschutz
Anforderung an die Aufbereitungsräume
Qualitätsmanagement und Validierung
Kenntnisprüfung