Awenja für AEMP-Mitarbeiter

Die E-Learning-Plattform in der Medizinprodukte-Aufbereitung

  Regelmäßige Zertifikate
  Wissenszugang zu jeder Zeit
  Sicherheit in der täglichen Arbeit

Viel Freude beim Lernen!

Als Mitarbeiter in einer AEMP haben Sie einen großen Anteil an einem reibungslosen Klinikablauf. Ihre Arbeit ermöglicht es Ihren Kollegen, seien es Ärzte oder pflegendes Personal, ihre Arbeit erfolgreich zu erledigen. Saubere Medizinprodukte sind ein Muss für jede Klinik! Damit Sie diese verantwortungsvolle Aufgabe gewissenhaft erledigen können, benötigen Sie das entsprechende Wissen. Denn nur mit dem richtigen Wissen, kann es funktionieren. Awenja unterstützt Sie dabei, stets auf dem aktuellen Kenntnisstand zu bleiben. Da Ihnen das gesamte Wissen online zur Verfügung steht, haben Sie jederzeit Zugang dazu und können aufkommende Fragen schnell klären.

Als Mitarbeiter in einer AEMP haben Sie einen großen Anteil an einem reibungslosen Klinikablauf. Ihre Arbeit ermöglicht es Ihren Kollegen, seien es Ärzte oder pflegendes Personal, ihre Arbeit erfolgreich zu erledigen. Saubere Medizinprodukte sind ein Muss für jede Klinik! Damit Sie diese verantwortungsvolle Aufgabe gewissenhaft erledigen können, benötigen Sie das entsprechende Wissen. Denn nur mit dem richtigen Wissen, kann es funktionieren. Awenja unterstützt Sie dabei, stets auf dem aktuellen Kenntnisstand zu bleiben. Da Ihnen das gesamte Wissen online zur Verfügung steht, haben Sie jederzeit Zugang dazu und können aufkommende Fragen schnell klären.

Ihre weiteren Vorteile sind unter anderem:

 

Sie erhalten regelmäßig ein Zertifikat
Modernes, webbasiertes Lernen in kurzen Sequenzen

Rahmenlehrplan nach DGSV e. V.
Hohes Selbstvertrauen durch Kompetenz
Fundiertes Wissen führt zu Sicherheit in der täglichen Arbeit
Teilnahmebescheinigung nach DGSV e. V.
Vermeidung von Fehlern
Lernen mit Awenja macht Spaß

Jetzt starten!

Lernen Sie Ihre neue Kollegin Awenja kennen.
Sie steht Ihnen gerne mit Rat zur Seite!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.dailymotion.com zu laden.

Inhalt laden

Das bietet Ihnen Awenja –
der erste Online-Refresher in der Medizinprodukte-Aufbereitung

Investieren Sie in Ihre Karriere!

Mit der „Registrierung beruflich Pflegender“ besteht in Deutschland erstmals für alle professionell Pflegenden die Möglichkeit, sich bei einer unabhängigen Registrierungsstelle zentral erfassen zu lassen. Nutzen Sie diese Registrierung als Qualitätsprädikat, das Sie für Ihre berufliche Weiterentwicklung effektiv einsetzen können.

Mit Awenja sammeln Sie automatisch Punkte als beruflich Pflegender. So zeigen Sie ganz nebenbei auch Ihrem Arbeitgeber, dass Sie stetig in Ihre Kompetenz investieren. Und selbstverständlich profitieren Sie auch im Falle eines Arbeitsplatz-Wechsels von dem erworbenen Wissen und den erhaltenen Punkten. Immer mehr Arbeitgeber bevorzugen Mitarbeiter, die sich regelmäßig neues Wissen aneignen. Als registrierter Weiterbildungsanbieter bestätigt Awenja Ihnen bei entsprechender Teilnahme 8 Punkte pro Jahr und Sie erhalten automatisch eine Bestätigung über diese erworbenen Punkte.

„Lebe, als würdest du morgen sterben. Lerne, als würdest du ewig leben.“ (Mahatma Gandhi)

Mit der „Registrierung beruflich Pflegender“ besteht in Deutschland erstmals für alle professionell Pflegenden die Möglichkeit, sich bei einer unabhängigen Registrierungsstelle zentral erfassen zu lassen. Nutzen Sie diese Registrierung als Qualitätsprädikat, das Sie für Ihre berufliche Weiterentwicklung effektiv einsetzen können.

Mit Awenja sammeln Sie automatisch Punkte als beruflich Pflegender. So zeigen Sie ganz nebenbei auch Ihrem Arbeitgeber, dass Sie stetig in Ihre Kompetenz investieren. Und selbstverständlich profitieren Sie auch im Falle eines Arbeitsplatz-Wechsels von dem erworbenen Wissen und den erhaltenen Punkten. Immer mehr Arbeitgeber bevorzugen Mitarbeiter, die sich regelmäßig neues Wissen aneignen. Als registrierter Weiterbildungsanbieter bestätigt Awenja Ihnen bei entsprechender Teilnahme 8 Punkte pro Jahr und Sie erhalten automatisch eine Bestätigung über diese erworbenen Punkte.

„Lebe, als würdest du morgen sterben. Lerne, als würdest du ewig leben.“ (Mahatma Gandhi)

Das Problem mit dem aktuellen Fachwissen

Gesetze und Anforderungen ändern sich ständig. Wer den Anschluss verliert, der läuft Gefahr, ihn nie wieder zu bekommen. Der allgemeine Fachkräftemangel ist in aller Munde. Ein Mitarbeiter, der seit mehreren Jahren nicht für seinen Beruf gelernt hat, wird diesen Rückstand nur schwer wieder aufholen können.

Hierfür hat die DGSV e. V. den Refresher ins Leben gerufen. Eine regelmäßige Wissensauffrischung, die mindestens alle 2 Jahre stattfinden sollte. Die traurige Realität jedoch: In vielen Abteilungen kommt dennoch Fortbildung dauerhaft zu kurz. Nur selten werden die Refresher in Anspruch genommen.

Die Gründe hierfür sind vielfältig. Es wird am falschen Ende gespart. Die Wertschätzung für die so wichtige AEMP, „den Steri“, ist zu gering und die Personaldecke zu dünn, um Mitarbeiter fortzuschicken. Mitunter wird dem aktuellen Wissen schlicht zu wenig Wert beigemessen.

Was auch immer der Grund ist – die Leidtragenden sind häufig die Mitarbeiter im täglichen Geschäft. Auf ihnen lastet eine große Verantwortung für die eigene Gesundheit, sowie die ihrer Kollegen und der Patienten. Die Anforderungen sind vielfältig.

Gesetze und Anforderungen ändern sich ständig. Wer den Anschluss verliert, der läuft Gefahr, ihn nie wieder zu bekommen. Der allgemeine Fachkräftemangel ist in aller Munde. Ein Mitarbeiter, der seit mehreren Jahren nicht für seinen Beruf gelernt hat, wird diesen Rückstand nur schwer wieder aufholen können.

Hierfür hat die DGSV e. V. den Refresher ins Leben gerufen. Eine regelmäßige Wissensauffrischung, die mindestens alle 2 Jahre stattfinden sollte. Die traurige Realität jedoch: In vielen Abteilungen kommt dennoch Fortbildung dauerhaft zu kurz. Nur selten werden die Refresher in Anspruch genommen.

Die Gründe hierfür sind vielfältig. Es wird am falschen Ende gespart. Die Wertschätzung für die so wichtige AEMP, „den Steri“, ist zu gering und die Personaldecke zu dünn, um Mitarbeiter fortzuschicken. Mitunter wird dem aktuellen Wissen schlicht zu wenig Wert beigemessen.

Was auch immer der Grund ist – die Leidtragenden sind häufig die Mitarbeiter im täglichen Geschäft. Auf ihnen lastet eine große Verantwortung für die eigene Gesundheit, sowie die ihrer Kollegen und der Patienten. Die Anforderungen sind vielfältig.

Das Risiko der mangelhaften Aufbereitung von Medizinprodukten

Auch die Betriebe treiben durch stiefmütterlichen Umgang mit Fortbildungen ein gefährliches Spiel. Wenn durch behördliche Anordnung die Tätigkeit in der AEMP eingestellt werden muss, brechen die Einnahmen weg. Ohne saubere Instrumente können selbstverständlich keine Operationen oder Untersuchungen durchgeführt werden und wichtige Einnahmefaktoren gehen verloren. Auch Fehler in der Aufbereitung können richtig ins Geld gehen und kosten zum Beispiel bei einer beschädigten Optik schnell mehrere tausend Euro.

Auch die Betriebe treiben durch stiefmütterlichen Umgang mit Fortbildungen ein gefährliches Spiel. Wenn durch behördliche Anordnung die Tätigkeit in der AEMP eingestellt werden muss, brechen die Einnahmen weg. Ohne saubere Instrumente können selbstverständlich keine Operationen oder Untersuchungen durchgeführt werden und wichtige Einnahmefaktoren gehen verloren. Auch Fehler in der Aufbereitung können richtig ins Geld gehen und kosten zum Beispiel bei einer beschädigten Optik schnell mehrere tausend Euro.

Echtes und aktuelles Fachwissen

Echtes Fachwissen entwickelt sich ständig weiter. Was heute Standard ist, kann morgen veraltet oder gar falsch sein. Was vor wenigen Jahren auf Lehrgängen der DGSV e. V. vermittelt wurde, ist heute womöglich gar verboten. Auch in der Einarbeitung und Unterstützung von neuen Kollegen, entstehen Probleme.

Vieles von dem, was von Mund zu Mund weitergegeben wird, ist womöglich überholt. Kommt kein externes Know-how in die Abteilung, droht echte Fortbildung durch “stille Post” ersetzt zu werden.

Echtes Fachwissen entwickelt sich ständig weiter. Was heute Standard ist, kann morgen veraltet oder gar falsch sein. Was vor wenigen Jahren auf Lehrgängen der DGSV e. V. vermittelt wurde, ist heute womöglich gar verboten. Auch in der Einarbeitung und Unterstützung von neuen Kollegen, entstehen Probleme.

Vieles von dem, was von Mund zu Mund weitergegeben wird, ist womöglich überholt. Kommt kein externes Know-how in die Abteilung, droht echte Fortbildung durch “stille Post” ersetzt zu werden.

Reagieren Sie jetzt! Die Lösung heißt Awenja!

Die E-Learning-Plattform in der Medizinprodukte-Aufbereitung

1. Online-Refresher nach DGSV e. V., zusätzliche Inhalte, Zugang zur Plattform jederzeit und regelmäßige Wissenstest. Hier kann sich jeder Mitarbeiter eigenverantwortlich und regelmäßig fortbilden, um seine Arbeit in der Medizinprodukte-Aufbereitung gewissenhaft zu erledigen. Dies kommt sowohl der täglichen Arbeit als auch der persönlichen Karriere zugute.

Halten Sie Ihr Wissen aktuell, indem Sie konstant und dauerhaft in das Wertvollste investieren, dass Sie bei Ihrer täglichen Arbeit unterstützt: Ihr Fachwissen – die Sicherheit, Ihre Arbeit richtig und nach den gesetzlichen Anforderungen auszuführen!

Jetzt starten und sofort* loslegen!

(* Die Freischaltung erfolgt innerhalb von 12 – 24 Stunden nach Zahlungseingang.)

Für wen ist Awenja wichtig?

Awenja ist nicht für Mitarbeiter,

Awenja ist wichtig für Mitarbeiter,

Wenn einer oder mehrere dieser Punkte auf Sie zutreffen, dann investieren Sie jetzt in Ihr Fachwissen und in Ihre Karriere!

Jetzt starten!

Hier eintragen und mit Awenja in Kontakt bleiben!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Folgen Sie Awenja auf facebook!